Samstag, 14. März 2015

Kartoffel-Kohlrabi-Auflauf mit Hackfleisch

Heute gab es wieder eine Leckerei aus dem Backofen. Ein schön würziger Auflauf. Das i-Tüpfelchen sind die gebackenen Kartoffeln als obere Schicht. 




Kohlrabi-Kartoffelauflauf mit Hackfleisch

Zutaten :
5 große Kartoffeln (gekocht)
400 g Hackfleisch (gemischt)
1 großer Kohlrabi (oder 2 kleine)
4 EL Öl
2 EL Mehl
100 ml Milch
50 g geriebener Parmesan
1 TL Estragon (getrocknet)
1 tl Oregano (getrocknet)
1 Prise Muskatnuss
 Salz
 Pfeffer  

Paprikapulver edelsüss

Zubereitung :
Kartoffeln schälen, halbieren und fast gar kochen (18-20 Min.). Die gekochten Kartoffeln in Scheiben schneiden.
Den Kohlrabi schälen und in Stifte schneiden.
Etwas Öl in eine Pfanne geben und erhitzen Das Hackfleisch darin krümelig anbraten. Estragon und Oregano zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Umfüllen und zur Seite stellen. Der Bratensatz wird gleich für die Sauce benötigt.
Den Kohlrabi in kochendem leicht gesalzenem Wasser in einem Topf bißfest garen.
Gleichzeitig wieder Öl in die Pfanne geben. Erhitzen, Mehl einrühren und mit dem Kochwasser vom Kohlrabi ablöschen. Wenn eine breiige Masse entstanden ist, mit Milch aufgissen und bei niedriger Temperatur weiterköcheln. Bei Bedarf weiter mit Kochwasser aufgissen. Parmesan einrühren und schmelzen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Sauce sollte etwas überwürzt sein, da die Kartoffeln viel von dem Geschmack schlucken.
Hackfleisch, Kohlrabi und Kartoffeln in eine Auflaufform schichten.
Den Auflauf mit der Sauce übergießen und im Ofen bei 180°C (Umluft) für ca. 30 Minuten backen. Die Kartoffeln bekommen eine schöne braune Kruste.

Sonntag, 1. März 2015

Kleine Bacon-Bomb

Gestern hatten wir hier so richtig schönes Wetter, schon ein Hauch von Frühling. Und da war es dringend mal wieder an der Zeit, etwas vom Grill zu essen. Wir waren schon fast auf Entzug. 

Also war es Zeit für unser Lieblingsgericht: eine Bacon Bomb. Ich wurde schon mehrfach gefragt, wie wir die machen und dieses Mal habe ich endlich die Zutaten (Mengen) aufgeschrieben. Die Menge reicht für ca. 3-4 Personen. Bisher waren unsere Bacon Bombs immer für deutlich mehr Leute, deshalb habe ich diese "klein" genannt.



Kleine Bacon Bomb

Zutaten:
800 g Hackfleisch gemischt

1 EL Oregano getrocknet
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
Grillgewürz
2 Packete Bacon 

50 g Schinkenwürfel
1 EL Jalapenos (Glas)
1 gelbe Paprika
2 EL Getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt)
50 g Schafskäse/Feta

Barbecue Sauce


Zubereitung:
Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und getrockneten Oregano gut durchmischen.

Auf Frischhaltefolie ein Netz aus Baconscheiben legen (z.B. nach dieser Anleitung). Darauf gleichmäßig die Hackmasse verteilen. Grillgewürz darüber streuen.


Paprika in kleine Würfel schneiden, getrocknete Tomaten und Jalapenos in Streifen schneiden. Feta/Schafskäse in der Hand zerbröseln.


Das Gemüse, die Schinkenwürfel und den Käse gleichmäßig über die Hackmasse verteilen (wie auf einem Pizzaboden). 


Dann mit Hilfe der Frischhaltefolie das Ganze an der langen Seite aufrollen. An den Seiten den Bacon ein bisschen einklappen.

 

Wir haben die Rolle im Gas-Smoker gegart. Dafür bei ca. 120-130°C etwa 2,5 Stunden gegart. Ziel war eine Kerntemperatur von 68-70°C. Die Zeiten variieren stark je nach Menge und Dicke der Rolle.
Ca. 30 Minuten vor Ende (Kerntemperatur von etwa 55°C) kräftig mit Barbecue-Sauce einstreichen.


Dazu gab es gebackene (Süß-)Kartoffelwürfel. Einfach lecker!!!

Wie man auf dem obersten Foto schön erkennen kann, hat sich auf dem Smoker ein wunderbarer Rauchring gebildet. Bisher haben wir die Bacon Bomb immer auf dem Gasgrill gehabt. Dieses Mal war sie noch leckere als sonst.

Man kann die Bacon Bomb auch mit vielen anderen Füllungen machen. Z. B. haben wir auch schon Lauch reingegeben. Schmeckt frisch und natürlich auch lecker. Für das nächste Mal denke ich über eine italienische Variante nach. Ich werde an dieser Stelle davon berichten.

Liebe Grüße senden Euch
Kerstin und Olli