Sonntag, 27. Oktober 2013

Kleines griechisches Buffet



Am Freitag haben wir wieder aufgespießt. ;-) Es gab Gyros und Korfu-Taschen. Der Gyrosspieß hat ca. 2 Stunden auf dem Grill vor sich hin gedreht. 

Leider hat das Wetter uns im Stich gelassen. Die Korfu-Taschen sollten eigentlich auf dem Holzkohle-Grill gegart werden, aber wegen Regen musste sie auch auf den Gasgrill ausweichen und das Gyros musste zwischenzeitlich in die Kühlbox zum warmhalten. *gg*


Als Beilage gab es wieder selbst gemachtes Zwiebelbaguette und Rosmarin-Kartoffeln sowie etwas Gesundes in Form von Salat.



Ein paar Reste sind sogar übrig geblieben und die gab es am nächsten Tag. Hier sieht man eine aufgeschnittene Korfu-Tasche.

Die Korfu-Tasche besteht aus Schweinelachs. Aus einem Stück haben wir mit Schmetterlingsschnitt Stücke herausgeschnitten. Zum Befüllen wird Krautsalat mit Schafskäse, Oliven und getrockneten Tomaten (in Öl eingelegt) vermengt, mit Gyros-Gewürz gewürzt und auf den Schnitzeln verteilt. Zuklappen, mit Zahnstochern feststecken, von außen nochmal kräftig mit dem Gyrosgewürz überstreuen und ab auf den Grill. Unsere Taschen haben dieses Mal über Nacht durchgezogen. Dadurch hat sich der Geschmack sehr gut entfaltet. Man kann sie also sehr gut vorbereiten.


Zum Resteessen gab es einen ganz einfachen Salat dazu, sozusagen auch ein Restesalat ;-): 

Krautsalat, Oliven, Schafskäse, Paprika, Gurke und getrocknete Tomaten vermengen, etwas von dem Saft vom Krautsalat dazu. Alles ordentlich durchrühren und fertig!


Vielen Dank für´s Vorbeischauen!

Liebe Grüße sendet
Kerstin

Samstag, 26. Oktober 2013

Kürbis vom Grill

Dieses Jahr hatten wir eine Kürbispflanze bei uns im Garten. Wir konnten davon zwar nur zwei Kürbisse ernten (mehr waren nicht dran), aber darauf sind wir stolz wie Oskar. Die Kürbissamen hatte ich vom letzten gekaufen Hokkaido-Kürbis im letzten Jahr aufbewahrt. Im Internet hatte ich viel zum Thema Kürbis selbst aufpflanzen gelesen. Es können sehr leicht Kreuzungen entstehen und es ist nicht sicher, ob überhaupt ein essbarer Kürbis aus der eigenen Pflanze entsteht oder wenn ja, dann kann er auf einmal ganz andere Eigenschaften haben.

Wir scheinen Glück gehabt zu haben. Die ernteten Kürbisse sahen aus wie Hokkaido und schmecken wie Hokkaido. Insgesamt reicht die Ernte für 4x Essen.

Und da man ja nicht immer nur Suppe oder Kürbis-Quiche essen möchte, haben wir wieder etwas Neues ausprobiert. Zum einen Kürbis-Kartoffel-Gratin (natürlich vom Grill) und marinierter Kürbis gegrillt. Beides sehr lecker!!




Liebe Grüße

Kerstin

Sonntag, 20. Oktober 2013

Kartoffel-Möhren-Rösti als Resteverwertung


Letzte Woche im Urlaub wollten wir keine kulinarischen Hochgenüsse, aber was leckeres zu essen sollte es trotzdem geben. Einen Tag hatten wir nur noch wenige Kartoffeln übrig und wenige Möhren, deshalb haben wir uns überlegt, beides zusammen könnte man auch als Rösti verarbeiten.

Es waren ca. 5 Möhren und 5 kleine Kartoffeln, die ich geraspelt und mit einem Ei und Salz und Pfeffer vermengt habe. Ab damit in die Pfanne und kross ausbraten.


Ziemlich fettige Angelegenheit, aber sehr lecker. Durch die Süße der Möhren haben die Rösti einen ganz anderen Geschmack. Das wird es mal wieder geben.


Dazu gab es TK-Fisch und frischen Gurkensalat.


Vielen Dank für´s Vorbeischauen.

Liebe Grüße von Kerstin

Samstag, 19. Oktober 2013

Hier wird jetzt gekocht

Da der kulinarische Teil auf meinem eigentlichem Hauptblog - auf der kleinen Bastelwelt - immer größer wird, habe ich mich entschieden, für dieses Thema einen eigenen Blog aufzumachen. Ich bin gespannt, was sich daraus entwickeln wird.
Wir haben auf jeden Fall noch vieles auf unserer To Do Liste stehen, so dass es hier nicht so schnell still werden sollte.

Meine bisherigen kulinarischen Beiträge sind hier zu finden: 

Hier wird gegrillt, gebacken, mit dem Thermomix experimentiert, Gelees und Marmeladen werden gemacht und und und
Ich komme mehr und mehr auf den Geschmack selbstgemachter Sachen, bei denen man weiß, was drin ist, weg von Geschmacksverstärkern und Co. Da gibt es so viele tolle Sachen zu entdecken.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr hier ab und an vorbei schaut. Und über Kommentare, Wünsche, Anregungen freu ich mich natürlich auch immer.

Liebe Grüße sendet Kerstin